Mittwoch, den 23. November 2011 um 11:37 Uhr

Junge Musiker werden mit dem Praetorius Förderpreis 2012 ausgezeichnet.

Junge Musiker werden mit dem Praetorius Förderpreis 2012 ausgezeichnet. Der Landesmusikrat und die Landesmusikakademie Niedersachsen gratulieren „ihren“ Preisträgern.

Die Jury zeichnet im kommenden Jahr die Pianistin Elisabeth Brauß, den Schlagzeuger Simon Etzold und das Jazztrio Tritonüsse mit dem Förderpreis aus.

 

  • Elisabeth Brauß (Jahrgang 1995) spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr regelmäßig Konzerte. Ihre Konzertreisen führten sie u.a. nach China, Russland, in die USA und in europäische Nachbarländer. Brauß wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und hat dreimal den ersten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert" erhalten. Seit 2010 studiert sie Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover
  • Simon Etzold (Jahrgang 1988) studierte parallel zu seiner gymnasialen Oberstufenzeit Schlagzeug und Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Von 2003 bis 2005 war Etzold Mitglied des Landesjugendsinfonieorchesters Niedersachsen. Er wurde mit mehreren ersten Plätzen bei Bundeswettbewerben „Jugend Musiziert" ausgezeichnet.
  • Das Jazztrio „Tritonüsse" (2010 gegründet) hat im vergangenen Jahr den ersten Platz beim 11. Landeswettbewerb „Jugend Jazzt" gewonnen. Außerdem haben sie einen Sonderpreis in der Wertung „Choral Jazz" erhalten. Bei der Bundesbegegnung „Jugend Jazzt" wurden sie u.a. mit dem Mentorenpreis des Deutschen Musikrates ausgezeichnet.

Mit den Praetorius-Förderpreisen in Höhe von jeweils 5.000 Euro will das Land Niedersachsen junge Nachwuchstalente in ihrer künstlerischen Entwicklung unterstützen.

Das Land vergibt den Praetorius Musikpreis Niedersachsen in heutiger Form seit dem Jahr 2005. Namensgeber ist Michael Praetorius, der ab 1604 in Wolfenbüttel als bedeutender Komponist und führender Musiktheoretiker seiner Zeit wirkte. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Fachjury, die sich aus Experten des internationalen Musiklebens, renommierten Musikjournalisten und Künstlern zusammensetzt.

Die Preise werden am 24.03.2012 im Schauspielhaus Hannover vergeben.

Aktualisiert: Freitag, den 25. November 2011 um 09:54 Uhr

Kontakt

Landesmusikakademie Niedersachsen
Am Seeligerpark 1
38300 Wolfenbüttel
Fon 05331 - 90 878-0
Fax 05331 - 90 878 -29