Freitag, den 06. Juni 2014 um 12:50 Uhr

Jugend musiziert Bundeswettbewerb in der Akademie

Deutschlands größter und traditionsreichster Musikwettbewerb „Jugend musiziert" ist in seine 51. Auflage auf Bundesebene gegangen.  In der Landesmusikakademie kann man sich deswegen derzeit Deutschlands beste junge Musiker ansehen und vor allen Dingen anhören.

In diesem Jahr richten Wolfenbüttel und Braunschweig den Wettbewerb aus.

Aus über 23.000 Kindern und Jugendlichen, die auf Regionalebene angetreten sind, haben sich 2.493 Teilnehmer für den Bundeswettbewerb qualifiziert – damit ist die Teilnehmerzahl so hoch wie niemals zuvor.
In den folgenden Tagen präsentieren die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker ihr Können vor den Jurygremien und vor interessierten Zuschauern. Alle Wertungsspiele sind öffentlich und kostenlos. An 25 verschiedenen Veranstaltungsorten in Braunschweig und Wolfenbüttel treten die jungen Talente in den Solo-Kategorien: Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop) und in den Gruppenkategorien Bläser-Ensemble, Streicher-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik und Neue Musik an. 
Das  Begrüßungskonzert  findet am Samstag den  7. Juni, um 20 Uhr in der Stadthalle Braunschweig statt.
Weitere Höhepunkte des 51. Bundeswettbewerbs sind die drei öffentlichen Preisträgerkonzerte in der Stadthalle Braunschweig. 

Bei "Jugend musiziert" werden einerseits gezielt  herausragende Talente gefördert, andererseits zieht der Wettbewerb auch in der Breite viele junge Musiker an: Weit mehr als 500.000 Teilnehmer haben in den vergangenen fünf  Jahrzehnten „Jugend musiziert“ zum erfolgreichsten Musik-Wettbewerb für Talente in Europa gemacht.

“Jugend musiziert“ ist ein Projekt des Deutschen Musikrates. Die Finanzierung des 51. Bundeswettbewerbs, unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, erfolgt durch die ständigen Förderer Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend und den Hauptsponsor Sparkassen-Finanzgruppe, die Förderer Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Städte Braunschweig und Wolfenbüttel, und die die Landesmittel ergänzenden „Stiftung Niedersachsen“ und „Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz“. Kulturpartner ist der Norddeutsche Rundfunk. Partner im öffentlichen Nachverkehr ist die Verkehrs AG Braunschweig.

Aktualisiert: Freitag, den 06. Juni 2014 um 12:51 Uhr

Kontakt

Landesmusikakademie Niedersachsen
Am Seeligerpark 1
38300 Wolfenbüttel
Fon 05331 - 90 878-0
Fax 05331 - 90 878 -29